Currently browsing tag

Seglerfund

BENJAMIN

Benji schlafendBenjamin wurde mir am 04.07.2014 um 15.30 Uhr von einer Bekannten zu mir gebracht. Sie rief vorher an und war so lieb mir gleich ein paar von den kleinsten Heimchen mitzubringen. Doch wichtiger als Nahrung war in diesem Moment Wasser! Es war sehr warm draußen und keiner von uns wusste wie lange er in dieser Hitze gesessen hatte. Ich hatte eine kleine Plastikspritze mit Wasser vorbereitet und nachdem ich ihn in das zurechtgelegte Nest gesetzt hatte, flößte ich ihm damit etwas Flüssigkeit ein. Es war keine große Mühe nötig, denn als er den ersten Tropfen an seinem Schnabel spürte trank er ununterbrochen Tropfen für Tropfen von der kleinen Spritze ab. Als er einige Milliliter aufgenommen hatte fing er an sich auszuruhen. Er machte die Augen zu und brauchte eine Pause. Wir gewährten ihm diese Pause und zogen uns zurück. Was dieser kleine Mauersegler wohl erlebt hatte? Auf jeden Fall war er sehr geschafft…

-> Hier geht es weiter

Mauersegler gefunden?

Du hast einen Mauersegler gefunden? Auf dem Boden? In der Nähe des Bodens?

Ihr solltet jetzt erst einmal feststellen ob es ein Jungvogeloder ein ausgewachsener Segler ist.

kleiner Mauersegler auf der Hand

Ausgewachsener Mauersegler auf der Hand

 

 

 

 

Ein ausgewachsener Mauersegler hat eine dunkle schwarz-bräunliche Färbung. Seine Flügel ragen weit über die Schwanzspitze hinaus und überkreuzen sich beim Sitzen auf dem Boden. Jungvögel haben eine eher hellere, gräuliche Färbung und ihre Flügel sind kürzer oder gerade so lang wie ihr Schwanz. Mauersegler werden nackt geboren und wenn ihr einen sehr jungen Segler findet, dann erkennt ihr es auch an den Federn. Erst ist es nur ein Flaum aus dem die in Spälzen eingepackten Federn herauswachsen. Auffällig sind auch die schwarzen, greifvogelähnlichen Füße eines ausgewachsenen Mauerseglers. Ihre Jungen haben noch rosa „Babyfüße“. Nur die schwarzen Krallen geben einen Hinweis auf ihr späteres Aussehen.

Wenn dein Fundvogel schon ausgebildete Federn hat, kann man als „Erstmaßnahme“ versuchen ob er fliegen kann. Hierfür kannst du dich auf eine Wiese hocken und mit dem Vogel auf der Hand sanft über dem Boden hin und her schwingen, sodass er sich abstoßen und fliegen könnte.

-> Hier geht es weiter